Panamericana – Traumstraße für Abenteurer

Panamericana Tour – eine Entdeckungsreise entlang der längsten Straße der Welt

Panamericana

Panamericana: Welcome Alaska HighwayDie Panamericana ist nicht nur eine Straße, sondern ein ganzes Fernstraßennetz, welches sich über Nordamerika, Zentralamerika und Südamerika erstreckt und so den amerikanischen Doppel-Kontinent verbindet. Offiziell beginnt die Panamericana in Lateinamerika, in der mexikanischen Grenzstadt Nuevo Laredo. Inoffiziell zählt man auch Straßen in Alaska, Kanada und USA (Lower 48) zur Panamericana, wie z.B. den Alaska Highway. Die Panamericana gilt als eine der Traumstraßen der Welt.

Auf Englisch heißt die Panamericana »Pan-American Highway«, auf Spanisch ist sie die »Carretera Panamericana«, »Ruta Panamericana« oder »Carretera Interamerican« (Zentralamerika).

Panamericana Darien GapEine letzte Lücke im Straßennetz der Panamericana befindet sich zwischen Panama und Kolumbien im »Isthmus von Darién«, der auf Spanisch »Tapón del Darién« und auf Englisch »Darien Gap« genannt wird. Das fehlende Verbindungsstück ist, je nach Quelle bzw. geplantem Straßenverlauf, ca. 90 km – 110 km lang.

Der Bau einer Panamericana-Verbindung zwischen den beiden amerikanischen Kontinenten wird immer wieder zum Thema, jedoch ist eine konkrete Umsetzung des Projekts nicht in Sicht. Bis die Lücke in der Panamericana geschlossen ist, werden die Panamericana Reisenden ihr Fahrzeug zwischen Nordamerika und Südamerika mit dem Schiff transportieren müssen, z.B. zwischen Panama (Colón) und Kolumbien (Cartagena).

Panamericana Reise

PanamericanaEine komplette Panamericana Tour ist eine Reise von Nordamerika nach Südamerika oder in umgekehrter Richtung. Entsprechend dem Verzeichnis der Panamericana Reisenden sind mehr Reisende von Nordamerika nach Südamerika unterwegs, als vom Süden in den Norden. Viele Globetrotter beschränken sich auf einen Kontinent und reisen vorerst nur in Nordamerika (mit Zentralamerika) oder Südamerika.

Während die Tour in Nordamerika meistens im Frühjahr/Sommer der Nordhalbkugel gestartet wird, beginnt die Reise in Südamerika oft zwischen September und Dezember, also im dortigen Frühjahr.

Bei einer Reise von Alaska bis Feuerland reihen sich die Sehenswürdigkeiten oft dicht aneinander. Eine Reisewoche ist dann rasend schnell vorüber. Blickt man jedoch zurück, wirkt eine Woche aufgrund der unzähligen Eindrücke fast wie ein Monat.

Eine Langzeitreise ist keine Urlaubsreise. Alle organisatorischen Aufgaben, die bei einer Urlaubsreise davor oder danach erledigt werden, fallen bei einer Langzeitreise unterwegs an. Besorgungen nehmen oft viel mehr Zeit in Anspruch, da man nicht ortskundig ist. Zwischendurch sind auch Verschnauftage nötig, um die vielen Eindrücke zu verarbeiten, Liegengebliebenes aufzuarbeiten oder an einem schönen Ort zu verweilen. So sind einige Reisende nicht ganz so schnell unterwegs, wie sie es ursprünglich geplant haben.

Panamericana: Dempster HighwayEin sinnvoller Zeitrahmen für eine komplette Panamericana Tour kann kaum genannt werden, da jeder Reisende in seiner eigenen Geschwindigkeit unterwegs ist. Ein grober Anhaltspunkt ist eine Reisedauer von etwa zwei bis drei Jahren mit dem Reisemobil. Bei deutlich geringerem Zeitkontingent sollte man darüber nachdenken, zuerst den einen Kontinent zu bereisen und später den anderen. Einige Reisende sind auch deutlich länger unterwegs.

Sehenswürdigkeiten entlang der Panamericana

Panamericana: BergseeBei einer Panamericana Reise gibt es so unglaublich viel zu sehen und zu erleben, so dass hier stellvertretend nur einige Sammelbegriffe genannt werden können, um die vielfältigen Eindrücke bei dieser Reise zu beschreiben. Die Reiseberichte auf den Websites der Reisenden und die Reiseführer (Bücher) für die jeweiligen Länder beschreiben detailliert alle Sehenswürdigkeiten.

Panamericana: Bär auf Dempster HighwayEntlang der Panamericana trifft man auf pulsierende Weltstädte, traumhafte Kolonialstädte, abgelegene Bergdörfer, massive Gebirgszüge, grandiose Schluchten, extrem hochgelegene Pässe, Panoramastraßen, endlose Wälder, sanfte Täler, Wüstengebiete, unendliche Seen, türkisfarbene Lagunen, majestätische Vulkane, kalbende Gletscher, karibische Sandstrände, undurchdringlichen Regenwald, weltbekannte Flüsse, berühmte National Parks, Bären, Panamericana: AztekenKaribus, Elche, exotische Vögel, Krokodile, Wale, Delphine, Affen, Pinguine, Pelikane, Flamingos, Raubkatzen, Lamas, Alpakas, unzählige Pflanzenarten, bunte Märkte, beeindruckende Kirchen, mächtige Kathedralen, historische Monumente, Kolonialbauten, Silberminen, gewaltige Pyramiden, lokales Handwerk, lokale Küche, Nationalgetränke, exotische Früchte, leckeres Gemüse, regionale Feste, Panamericana: Wochenmarktlandestypische Kleidung und die vielfältigsten Menschen in den unterschiedlichsten Kulturen. Die Weltgeschichte ist allgegenwärtig.

Panamericana Reisende

Die Panamericana Reisenden sind eine gut durchmischte Gruppe. So trifft man unterwegs Familien, Paare, Alleinreisende, Arbeiter, Angestellte, Beamte, Selbständige und sämtliche Altersgruppen vom Baby bis zum Rentner.

Man trifft Reisende aus nahezu allen europäischen Ländern, darunter viele Deutsche, viele Schweizer, Österreicher, Engländer, Franzosen, usw.. Auch Kanadier und US-Amerikaner sind auf der Panamericana unterwegs. Die Reisenden sprechen sich normalerweise mit Vornamen an und duzen sich.

Das Verzeichnis der Panamericana Reisenden gibt einen Überblick über rund 400 Reisende, die nach Reise-Status, Reiserichtung, Reisegebiet, Fahrzeugkategorie, Kind, Hund, Sprache der Reise-Website gefiltert werden können.

Fahrzeug

Entlang der Panamericana sieht man Reisende in allen Fahrzeugkategorien, darunter Allrad LKW Expeditionsmobile, 4×4 Geländewagen von Toyota und Land Rover mit Dachzelt oder Aufstelldach, VW Busse, große Wohnmobile auf LKW-Chassis, Wohnmobile auf Fiat- oder Sprinter-Fahrgestellen, VANs, Pickup Camper usw. Mit allen diesen Fahrzeugen kann eine Panamericana Tour verwirklicht werden.

Natürlich begibt man sich mit dem Wohnmobil und geringer Bodenfreiheit nicht unbedingt auf die Offroad-Strecke, die schon im Geländewagen eine Herausforderung ist. Selbstverständlich kann es im großen LKW mühsam sein, durch die engen Straßen eines kleinen Bergdorfs zu manövrieren. Dafür ist es mit einem kompakten Geländewagen nicht ganz so einfach, längere Zeit an einem einsamen Platz ohne Infrastruktur zu bleiben.

Jede Fahrzeugkategorie hat ihre Vor- und Nachteile und das Fahrzeug sollte in erster Linie zum Reisestil der Reisenden passen. Grundsätzlich ist eine Panamericana Tour mit vielerlei Fahrzeugen machbar, auch mit dem Fahrrad.

Verschiffung

Panamericana: VerschiffungMit einem europäischen Reisemobil sind bei einem vollständigen Panamericana Trip drei Verschiffungen notwendig. Die erste Verschiffung erfolgt von Europa nach Nordamerika oder Südamerika, die zweite Verschiffung ist zwischen Nordamerika und Südamerika erforderlich und die dritte Verschiffung erfolgt von Nordamerika oder Südamerika nach Europa zurück.

Große Fahrzeuge werden in der Regel von/nach Europa per RoRo (Roll-on-Roll-off) transportiert, während kleinere Fahrzeuge auch per Container verschifft werden. Auf den RoRo-Schiffen von Grimaldi können zwischen Europa und Südamerika bis zu 12 Passagiere mitreisen. Hat man eine Kabine gebucht, kann man sein Reisemobil begleiten und es »bewachen«, solange bei Zwischenstopps fremde Personen zur Be- und Entladung an Bord sind.
Zwischen Nordamerika und Südamerika wird, neben RoRo und Container, regelmäßig auch das Flat Rack verwendet. Ein Flat Rack ist ein Container mit Stirnwänden, aber ohne Seitenwände und ohne Dach, so dass auch große Fahrzeuge darauf transportiert werden können. Motorräder und Fahrräder können auch auf Segelbooten zwischen Panama und Kolumbien transportiert werden.

Zeitweise gab es eine Fähre zwischen Panama und Kolumbien, die sowohl Fahrzeuge als auch Passagiere transportierte. Derzeit gibt es keine Fähre zwischen Panama und Kolumbien!

Panamericana: Baja FerriesNeben den Verschiffungen sind, je nach Route, auch mehrere Fahrten mit Autofähren notwendig. Zu den kurzen Fahrten gehört die Überquerung von Flüssen (z.B. auf dem Dempster Highway), während längere Fährfahrten einige Stunden (z.B. Baja California – Festland Mexiko) oder sogar Tage (z.B. Alaska Marine Highway Systems) dauern können.

Übernachtungsplätze

Panamericana: ÜbernachtungsplätzeIn Kanada und USA sind sichere Übernachtunsplätze problemlos zu finden, da Camping in Kanada und USA sehr beliebt ist. Es gibt unzählige Campingplätze, RV Parks, National Parks, State Parks usw. in denen übernachtet werden kann. In einigen Ländern Zentralamerikas und Südamerikas ist ein guter Übernachtungsplatz nicht immer so einfach zu finden, insbesondere wenn Camping in dem Land nicht stark verbreitet oder sogar unüblich ist.

Viele Reisende veröffentlichen deshalb die Listen ihrer Stellplätze in Lateinamerika, damit es für andere Reisende einfacher ist, geeignete Übernachtungsplätze zu finden. In der Kategorie Übernachtungsplätze sind die bekannten Stellplatz-Listen verlinkt.

Vorbereitung einer Panamericana Reise

Die Reise-Websites der Panamericana Reisenden sind hervorragend zur Vorbereitung der eigenen Panamericana Reise geeignet. Dort findet man die aktuellsten Informationen und die besten Reisetipps von erfahren Reisenden, auch über deren eigene Reisevorbereitungen. Auch mit einem Panamericana Buch kann man sich auf seine Reise einstimmen. Es macht jedoch wenig Sinn, schon vor der Reise die Reiseführer aller Länder zu lesen.

PanamericanaInfo bietet folgende Funktionen, um Reise-Informationen einfach und schnell zu finden:

Reise-Infos
In entsprechenden Kategorien (z.B. Übernachtungsplätze, Verschiffung, Reisen mit Hund etc.) wird direkt zu den jeweiligen Informationen auf den Websites der Reisenden verlinkt.

Reisende
Das Verzeichnis der Panamericana Reisenden kann nach Reise-Status, Fahrzeug, Reisegebiet, Reiserichtung, etc. gefiltert werden. So kann man sehr schnell Reisende finden, die mit einem ähnlichen Fahrzeug oder ebenfalls mit Kind unterwegs sind.

Suche
Diese Funktion wurde für das schnelle Finden von speziellen Reise-Informationen entwickelt. Dazu wird die Google Suchmaschine so gesteuert, dass nur Suchergebnisse von Panamericana Websites angezeigt werden. Dies ermöglicht eine sehr effektive und effiziente Recherche nach allerlei Reise-Informationen.

Während den Vorbereitungen ergeben sich viele Fragen, von denen manche auf keiner Reise-Website beantwortet werden. Für diese Fragen bieten sich die Panamericana Foren an. Dort treffen sich Reisende, die gerne konkrete Fragen beantworten.